VonAtmosphaerCologne



R wie Russisch Blau

Sie wird auch Malteserkatze genannt. 1881 wurde sie auf einer Londoner Katzenausstellung das erste Mal gezeigt. Die Russisch-Blauen dürfen nur untereinander gepaart werden. Sie sind angenehme Hausgenossen, ruhig und kapriziös.

Farben:

Reines gleichmäßiges Blau. Erwachsene Tiere müssen frei von Streifen und Schattierungen sein.

Fell:

Das Fell ist kurz, dicht und sehr fein, seidig und weich und weist einen deutlichen Silberschimmer auf. Es wirkt wie Plüsch einer Robbe oder eines Biberfells.

 

Kopf:

Kurzer, keilförmiger Kopf, mit flachen Schädel, die Stirn und Nase gerade, jedoch am Nasenansatz einen Winkel bildend

 

 

 

 

Augen:

Lebhaftes Grün weit auseinandergesetzt, mandelförmig.

Geeignet für Menschen:

Die eine nicht so stämmige Katze wie die Kartäuser oder Britisch Kurzhaar suchen. Sie schmust gerne, spricht sehr gerne und ist gut in einer Wohnung zu halten. Nur Hektik liegt ihr nicht sonderlich.



 

 




Kolja , Anuschka & Kuka 

Russisch Blau

Körper:

Der Körper ist verhältnismäßig lang. Er sollte weder zu gedrungen, noch zu schlank sein und einen grazilen, eleganten Eindruck vermitteln. Die langen Beine weisen einen relativ zarten Knochenbau auf, die Pfoten sind zierlich und oval. Die Russisch Blau hat einen langen Schwanz, der in einer Spitze ausläuft und am Ansatz nicht zu breit sein darf.


Kopf:

Der Kopf ist breit, leicht keilförmig und darf nicht zu lang sein. Die Ohren sind hoch am Kopf angesetzt, am Ansatz breit, ziemlich groß und am Ende spitz zulaufend. Die Innenseite der Ohren ist völlig unbehaart. Das Nasenprofil sollte möglichst gerade sein und in den flachen Schädel ohne Stop auslaufen. Die mandelförmigen Augen stehen weit auseinander und dürfen nicht zu klein sein. Besonders auffällig sind das kräftige Kinn und die ausgeprägten Schnurrhaarkissen. Der Hals ist lang und kräftig.


Fell:

Das Fell der Russisch Blau ist doppelt, kurz, seidig und von feiner Textur. Es fühlt sich außerordentlich weich, ähnlich wie Plüsch, an. Das Fell soll auf keinen Fall zu flach oder zu eng am Körper anliegen, sondern leicht anstehen, um den plüschigen Eindruck zu verstärken. Die Felltextur dieser Katze ist mit keiner anderen Rasse zu vergleichen. Seit kurzem wird eine langhaarige Version der Russisch Blau gezüchtet, die mit dem Namen "Nebelung" bezeichnet wird, aber nicht überall anerkannt ist.


Farben:

Russisch Blaue werden in drei Farben gezüchtet: Blaugrau ist die älteste, bekannteste und beliebteste Farbe. Es werden aber auch Katzen dieser Rasse mit schwarzem oder weißem Fell geboren. Diese werden jedoch noch nicht anerkannt. Das blaue Fell sollte gleichmäßig und möglichst rein blaugrau gefärbt sein und einen leichten Silberschimmer aufweisen. Geisterzeichnungen und weiße Haare im Fell werden auf Ausstellungen als Fehler gewertet. Der Nasenspiegel und die Fußballen sind ebenfalls grau-blau, die Augen sollen intensiv grün sein. Ebenfalls als Fehler werden grüne Augen mit gelber Tönung bewertet. Es kann Jahre dauern, bis die Augen ihre endgültige, leuchtend grüne Farbe entwickeln. Die Russisch Weiß ist eine einfarbige weiße Katze mit rosa Nasenspiegel und rosa Fußballen. Die Augen sind grün, verschieden- farbig (ein grünes und ein blaues Auge) oder blau. Die Russisch Schwarz ist einfarbig schwarz und weist einen dunklen Nasenspiegel sowie dunkle Fußballen auf. Auch diese Farbe hat die charakteristischen grünen Augen.


Charakter:

Der Charakter der Russisch Blau ist mit keiner anderen Rasse zu vergleichen. Wenngleich sie manchmal sehr verspielt ist und diese Eigenschaft auch bis ins hohe Alter beibehalten kann, handelt es sich im Wesentlichen um eine Rasse mit einem besonders ruhigen Naturell. Die meisten Russisch Blauen hassen Lärm und Hektik, deshalb kann ein Leben in einem Haushalt mit kleinen Kindern ihnen zur Qual werden. Die Russisch Blau verhält sich Fremden gegenüber sehr scheu. In der Regel verkriecht sie sich, wenn Gäste im Hause sind. Die Tiere haben sehr angenem

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!